10.08.2017

Unser Antrag im Ortsbeirat 1: Kreuzungen Eppenhainer Straße entschärfen

Der Magistrat wird aufgefordert, durch eine deutlichere Beschilderung und zusätzliche Markierungen auf die bestehende Vorfahrtsregelungen (rechts vor links) innerhalb der Eppenhainer Straße hinzuweisen. Da in der Eppenhainer Straße zu schnell gefahren wird, sind zusätzliche Markierungen zum Tempo 30 anbringen zu lassen.

Begründung:

Im Juni ereignete sich im Bereich der Idsteiner Straße ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Bereits im Mai wies eine Bewohnerin in einer Zuschrift an den Antragsteller auf den Missstand hin:

„Hallo Andreas, wie bereits befürchtet - gibt es in der Verbindung Europaallee - Eppenhainer Straße nicht nur mehr Verkehr als den vom Straßenbauamt bei einer Sitzung prophezeiten Quell- und Zielverkehr, sonder diese Durchfahrt wird auch von vielen Nichtfrankfurtern als Schleichweg genutzt. Es gibt aber außerdem eine Gefahrenstelle!! Von der Europaallee Richtung Gallus gibt es zwar am Anfang der Eppenhainer ein Temo 30 Schild, das von den Durchfahrern nicht wirklich beachtet wird. Ein Problem im Besonderen ist die Kreuzung Eppenhainer / Mammolshainer Richtung Idsteiner Straße. Hier rauschen die Fahrzeuge aus dem Europaviertel durch, ohne auf die Regelung rechts vor links zu achten. Ich selbst achte auf die ankommenden Fahrzeuge und es hat den Anschein als gäbe es hier eine neue Regelung in Links vor rechts bzw. Europaviertel vor Gallus. Zweimal wurde mir bereits gefährlich die Vorfahrt genommen. Es könnte hiermit zumindest ein weißer Streifen an dieser Kreuzung aufgemalt werden, wie es ihn in der Frankenallee häufig gibt. Denkenswert wäre auch eine Zahl 30 (Tempo 30) auf der Straße. Vielleicht hast Du bessere Vorschläge. Bitte hilf den Anwohnern an der Gefahrenstelle Karambolagen zu vermeiden.

Herzlich...“

URL:http://www.grueneffmobr1.de/wir-im-ortsbeirat/antraege-im-obr-volltext/article/unser_antrag_im_ortsbeirat_1_kreuzungen_eppenhainer_strasse_entschaerfen/